Willkommen beim Deutschen Harmonika-Verband (DHV)

Der DHV ist deutschlandweit der zweitgrößte Laienmusikverband im Instrumentalbereich, gegründet am 28. März 1931 mit Sitz in 78647 Trossingen. Der Verband umfasst 16 Landesverbände sowie eine Sektion Mundharmonika.

Adresse

info@dhv-ev.de
Tel. 07425-95 992 21
Rudolf Maschke Platz 6

Standort

07425 - 95 992 21 info@dhv-ev.de               Newsletter Blickpunkt-DHV
HI

HARMONIKA INTERNATIONAL

Freuen Sie sich auf die neue HARMONIKA INTERNATIONAL

Mit aktuellen Informationen und vielen Nachrichten aus dem Verbandsleben des DHV wartet die neue HARMONIKA INTERNATIONAL auf. Unsere Mitgliederzeitschrift geht in den nächsten Tagen in Druck und wird im Laufe des Monats – auf alle Fälle rechtzeitig vor Beginn der Schulferien in Baden-Württemberg und Bayern – an unsere Leserinnen und Leser ausgeliefert.

Im Vordergrund der Berichterstattung stehen diesmal zwei neunzigjährige Jubilare:

Zum einen Fritz Dobler, die Akkordeonlegende schlechthin,  konnte auf 90 Lebensjahre zurückblicken. Aus diesem Anlass richtete der DHV dem Jubilar einen Geburtstagsempfang aus, zu dem viel Prominenz und zahlreiche Weggefährten Doblers nach Trossingen kamen. Wir berichten in Wort und Bild über dieses Ereignis.

90 bewegte Musik-Jahre hat auch das Hohner-Akkordeonorchester 1927 hinter sich – und beging sein Jubiläum mit einem grandiosen Konzert in Trossingen. Mehr noch: Nachdem dieses Orchester 1927 von dem Fabrikanten Dr. Ernst Hohner und dem Dirigenten Hermann Schittenhelm gegründet worden war, wurde Deutschland und Europa vom „Akkordeon-Virus“ infiziert. Schittenhelm und seine Akkordeonisten reisten kreuz und quer durch die Lande und gaben viel bejubelte Konzerte. Die Folge: Hunderte, ja tausende Akkordeonorchester schossen in den 20er- und 30er-Jahren des vorigen Jahrhunderts wie Pilze aus dem Boden – die Orchesterbewegung war gegründet… Mehr darüber in der neuen HI.

Weitere Berichte widmen sich der Osterarbeitswoche, dem Festival Akkordeon grenzenlos und dem 1. International Open Accordion Contest, den der DHV in Zusammenarbeit mit dem Hohner-Konservatorium veranstaltet hat: ein Riesenerfolg mit fast 100 Teilnehmern.  Was sich sonst noch Wichtiges in der europäischen Akkordeon-Szene tut, haben wir auf der Seite „International“ zusammen gefasst. Und: Unser Piepmatz Matthias Matzke widmet sich im zweiten Teil seiner Kolumne weiter dem Phänomen Bellows Shake. Die Rubrik „Mundharmonika“ stellt zwei hoch begabte Ausnahmekünstlerinnen vor: Susan Sauter und Monja Heuler.

Einen breiten Raum nehmen – traditionell und immer mehr gefragt – die Berichte aus den Landesverbänden ein. Hier ist deutlich zu erkennen, was sich in den Verbänden alles abspielt, bewundernswert die Kreativität, die hier nachzulesen ist… und so mancher Veranstaltungsbericht lädt zur Nachahmung ein.

Also: Viel Spaß bei der Lektüre!