[Please scroll down for English Version]

Deutsch

Die bekannte Musikstadt Trossingen, mit ihrer großartigen Akkordeontradition ist vom 3. – 6. April 2018 Gastgeber des
„2. International Open Accordion Contest“. Zum einen werden in dieser Woche spannende Instrumentalisten aus der ganzen Welt erwartet, außerdem garantiert das hochkarätige Rahmenprogramm des Festivals „Akkordeon grenzenlos“ für alle Besucher parallel zum künstlerisch anspruchsvollen Wettbewerb ein bemerkenswertes musikalisches Erlebnis.

Gerade die Förderung der kreativen jungen Talente ist ein zentrales Anliegen des „2. International Open Accordion Contests“. Ob solistisch oder in Kammermusik bzw. Bandbesetzungen: die Pflege des Wettstreits und der wertvolle Erfahrungsaustausch der Spieler untereinander, sowie Begegnungen mit weltweit renommierten Musikern, Juroren, Komponisten und Pädagogen gehört zu den zentralen Anliegen dieses Wettbewerbs.

Die enge Zusammenarbeit des Deutschen-Harmonika-Verbands (DHV) mit dem Hohner-Konservatorium und der European Accordion Federation (EAF) garantiert dem Wettbewerb die allerbesten Voraussetzungen, ein künstlerisch hohes Niveau und eine verlässliche Organisation zu gewähren.

  1. Am „International Open Accordion Contest“ (IOAC) können Musiker jeglicher Nationalität teilnehmen
  2. Der Wettbewerb ist öffentlich
  3. Die verbindliche Anmeldung kann bis zum 1. März 2018 an das Hohner-Konservatorium Trossingen oder via Internet im „Entry System“ unter
    www.ioac.de erfolgen
  4. Die Teilnahmegebühr beträgt für jedes gemeldete Programm 50 Euro. Die Gebühr ist bis zum 15. März 2017 auf das Konto IBAN: DE 14 6435 0070 0019 0000 39, BIC: SOLADES1TUT bei der Kreissparkasse Tuttlingen oder per Paypal (info@hohner-konservatorium.de) einzuzahlen. Eine Rückzahlung der Teilnehmergebühr bei Nichtantreten am Wettbewerb erfolgt nicht.
  5. Zur Bewertung der künstlerischen Leistungen der Wettbewerbsteilnehmer beruft der Veranstalter eine internationale Jury, die sich aus hervorragenden Musikern und Pädagogen zusammensetzt
  6. Alle von der Jury getroffenen Entscheidungen schließen den Rechtsweg aus.
  7. Die Kategorien 1a, 1b und 5a werden jeweils sowohl in einer Auswahlrunde und einer Finalrunde ausgetragen. Die Kategorien 2a, 2b, 3, 4, 5b und 5c werden in einem Programmvortag ausgetragen. Die Teilnehmer der Finalrunden werden vom Juryvorsitzenden nach Beendigung der Auswahlrunde in Abstimmung mit dem Veranstalter festgelegt.
  8. Die Auftrittsfolge beim Wettbewerb wird am Anreisetag ausgelost. Über die Einordnung später anreisender Teilnehmer entscheidet der Veranstalter.
  9. Kategorien siehe extra Menüpunkt.
  10. Bei allen Wettbewerbskategorien ist bei der Gestaltung des Programms auf Stilvielfalt zu achten.
  11. Das Notenmaterial des gesamten Programmvortrags ist am Tag der Anreise beim Veranstalter in dreifacher Ausfertigung abzugeben.
  12. Gewertet wird in einem 25 Punkte-System:
    21 – 25 Punkte: 1. Preis
    16 – 20 Punkte: 2. Preis
    11 – 15 Punkte: 3. Preis
    bis 10 Punkte: teilgenommen

Kategorie 1a Solisten „Klassik“ über 18 Jahre

1. Durchgang: Spielzeit 15-20 Minuten, darunter

  • ein Werk bzw. Teile eines Werks Johann Sebastian Bachs (z.B. Präludien und Fugen aus dem WTK 1+2, oder ein längeres Präludium aus den Englischen Suiten, oder 3 Tanzsätze aus den Französischen oder Englischen Suiten)
  • ein in sich geschlossener langsamer Satz

2. Durchgang: freie Programmwahl ca. 20-25 Minuten

 

Kategorie 1b Solisten „Popular“ über 18 Jahre

1. Durchgang: 10-15 Minuten freies Programm
2. Durchgang: 10-15 Minuten freies Programm

 

Kategorie 2a Solisten „Klassik“ unter 18 Jahre
(Stichtag 3. April 2000)

1. Durchgang: Spielzeit 15 – 20 Minuten, darunter

  • ein Werk bzw. Teile eines Werks Johann Sebastian Bachs (z.B. zwei oder dreistimmige Inventionen, Präludien und Fugen aus dem WTK 1+2, oder ein längeres Präludium aus den Englischen Suiten, oder zwei Tanzsätze aus den Französischen oder Englischen Suiten
  • ein in sich geschlossener langsamer Satz
  • ein Originalwerk

 

Kategorie 2b Solisten „Popular“ unter 18 Jahre
(Stichtag 3. April 2000)

Spielzeit ca. 10 Minuten freies Programm

 

Kategorie 3 Solisten unter 15 Jahre (Stichtag 3. April 2003)

Spielzeit 5-10 Minuten, freies Programm

 

Kategorie 4 Solisten unter 12 Jahre (Stichtag 3. April 2006)

Spielzeit 5 Minuten freies Programm

 

Kategorie 5a World Music/Bands (2-6 Instrumente, mind. 1 Akkordeon)


1. Durchgang: 10-15 Minuten freies Programm
2. Durchgang: 10-15 Minuten freies Programm

 

Kategorie 5b World Music/Bands (2-6 Instrumente, mind. 1 Akkordeon)
A
ltersdurchschnitt der Band unter 18 Jahre (Stichtag 3. April 2000)

Spielzeit: 10 – 15 Minuten freies Programm

 

Kategorie 5c World Music/Bands (2-6 Instrumente, mind. 1 Akkordeon)
Altersdurchschnitt der Band unter 15 Jahre (Stichtag 3. April 2003)

Ein Programmvortrag Spielzeit ca. 5- 10 Minuten, freie Programmwahl

 

Alle Teilnehmer erhalten eine Urkunde!

Kategorie 1a
1. Platz: 1.500 Euro, (davon 750 Euro in bar, sowie 750 Euro Honorar (+ Flug und Hotel) für ein Solokonzert bei „Akkordeon grenzenlos“ 2019)
2. Platz: 750 Euro
3. Platz: 500 Euro

Kategorie 1b
1. Platz: 1000 Euro, (davon 500 Euro in bar, sowie 500 Euro Honorar (+ Flug und Hotel) für ein Konzertengagement bei „Akkordeon grenzenlos 2019“ in Trossingen)
2. Platz: 500 Euro
3. Platz: 250 Euro

Kategorie 2a
1. Platz: 500 Euro (gestiftet vom Deutschen Harmonika-Verband)
2. Platz: 300 Euro
3. Platz: 200 Euro

Kategorie 2b
1. Platz: 400 Euro (gestiftet vom Deutschen Harmonika-Verband)
2. Platz: 200 Euro
3. Platz: 100 Euro

Kategorie 3
1. Platz: 200 Euro
2. Platz: 100 Euro
3. Platz: Master Class Workshop bei H.-G. Kölz / Werner Glutsch / Andreas Nebl (nach Wahl)

Kategorie 4
1. Platz: 100 Euro
2. Platz: 50 Euro
3. Platz: Master Class Workshop bei H.-G. Kölz / Werner Glutsch / Andreas Nebl (nach Wahl)

Kategorie 5a
1. Platz: ein Konzert während des „World Music Festival 2019“ in Innsbruck, gestiftet vom Deutschen Harmonika-Verband
2. Platz: 400 Euro
3. Platz: 250 Euro

Kategorie 5b
1. Platz: 400 Euro
2. Platz: 200 Euro
3. Platz: ein Band-Kurs bei „Akkordeon grenzenlos 2019“

Kategorie 5c
1. Platz: 200 Euro
2. Platz: 100 Euro
3. Platz: ein Band-Kurs bei „Akkordeon grenzenlos 2019“

  • Hohner Konservatorium Trossingen GmbH
  • Deutscher Harmonika Verband e. V.

Adressen und Kontakte

Hohner Konservatorium Trossingen GmbH
Hohnerstraße 4/1
78647 Trossingen

Tel.: +49 (0)7425 327015
Fax: +49 (0)7425 327100
info@hohner-konservatorium.de
www.hohner-konservatorium.de

Bankverbindung:
Kreissparkasse Tuttlingen
Konto: 190 000 39                                        BLZ: 643 500 70
IBAN: DE 14 6435 0070 0019 0000 39        BIC: SOLADES1TUT

Trossingen

Mit dem Auto:
Aus Richtung Stuttgart / München:
München: über die A8 Richtung Stuttgart
Stuttgart: auf die A81 Richtung Singen, Ausfahrt Villingen-Schwenningen/Trossingen.

Aus Richtung Freiburg:
Über die B31 nach ca. 60 km Richtung Donaueschingen, über die B27 bei Donaueschingen auf die A864 (E531) und bei Bad Dürrheim auf die A81, Richtung Stuttgart (E41) Ausfahrt Villingen-Schwenningen/Trossingen.

Aus Richtung Offenburg:
B33 Richtung Villingen-Schwenningen, bei Villingen auf die B523 Richtung Autobahn Stuttgart/Trossingen.

Mit der Bahn:
Von Stuttgart bis Rottweil und Ringzug bis Trossingen-Stadt
Von Offenburg bis Villingen und Ringzug bis Trossingen-Stadt
Von Freiburg bis Donaueschingen und Ringzug bis Trossingen-Stadt
Bitte beachten Sie, dass es zwei Bahnhöfe mit der Bezeichnung Trossingen gibt:
Bahnhof Trossingen-Bahnhof (der Bahnhof an der DB-Strecke Rottweil-Schwenningen, außerhalb von Trossingen) und den Bahnhof Trossingen-Stadt (das ist der Bahnhof im Stadtgebiet von Trossingen). Beide Bahnhöfe werden durch den Ringzug miteinander verbunden.

und innerhalb der Region:
Im Bereich OPNV in der Region Schwarzwald-Baar-Heuberg wurde das Ringzugkonzept entwickelt. Der Ringzug verknüpft alle an der Bahn liegenden Orte mit den Mittelzentren und dem Oberzentrum der Region. Er fängt sich passgenau in das weitere Angebot im Öffentlichen Verkehr und natürlich ist der Ringzug auch mit dem Fernverkehr verknüpft.

Mit dem Flugzeug:
Die nächsten Flughäfen befinden sich in Stuttgart (Deutschland) oder Zürich (Schweiz). Von Stuttgart erreichen Sie Trossingen bequem mit dem Zug über Rottweil. Von dort mit dem Ringzug nach Trossingen-Stadt. Ab Zürich bietet sich ebenfalls eine Zugverbindung über Schaffhausen nach Rottweil an. 

IOAC_2018

English

The well-known music town of Trossingen, with its magnificent accordion tradition, is open to host the „International Open Accordion Contest“ from April 3rd to April 6th, 2018. On one hand, exciting instrumentalists from all over the world are expected this week, in addition, the high-caliber accompanying program of the festival „Akkordeon grenzenlos“ guarantees a remarkable musical experience for all visitors parallel to the artistically demanding competition.

Especially the promotion of creative young talents is a central concern of the International Accordion Contest. Whether as a soloist or as a chamber musician or as a band, the care of the competition and the valuable exchange of experience among the players, as well as encounters with world-renowned musicians, jurors, composers and educators, is one of the central concerns of this competition.

The close cooperation between the German Harmonica Association (DHV) and the Hohner Conservatory and the European Accordion Federation (EAF) guarantees the competition the very best conditions for granting a high artistic level and a reliable organization.

  1. At the „International Open Accordion Contest“ (IOAC), musicians of all nationalities can participate
  2. The competition is public
  3. The binding registration can be submitted to the Hohner-Konservatorium Trossingen by March 1st, 2018 or via the Internet in the „Entry system“ at www.ioac.de
  4. The participation fee is 50 Euro for each reported program. The fee has to be paid by March 15, 2018 to the account IBAN: DE 14 6435 0070 0019 0000 39, BIC: SOLADES1TUT at Kreissparkasse Tuttlingen or via Paypal (info@hohner-konservatorium.de). There will be no refund of the participant fee in case of no show up at the competition.
  5. To assess the artistic performance of competitors, the organizer shall convene an international jury composed of outstanding musicians and educators
  6. All decisions taken by the jury exclude the legal process.
  7. The categories 1a, 1b and 5a will be played out in a selection round and a final round. Categories 2a, 2b, 3, 4, 5b and 5c are executed in one round. The participants of the final rounds will be determined by the jury’s chairman after the end of the selection round in consultation with the organizer.
  8. The order of the competition will be triggered on the day of arrival. The organizer decides on the classification of later arriving participants.
  9. Fore the competition categories please see extra menu item „Categories“.
  10. For all categories of the competition, the design of the program must take into account the diversity of styles.
  11. The scores of the entire program presentation must be submitted in triplicate on the day of arrival to the organizer.
  12. Evaluated in a 25 point system:
    21 – 25 points: 1st prize
    16 – 20 points: 2nd prize
    11 – 15 points: 3rd prize
    up to 10 points: participated

Category 1a Soloists „Classical“ over 18 years

  1. Round: 15-20 minutes playtime, thereof

– a work or parts of a work by Johann Sebastian Bach (for example, preludes and fugues from the WTK 1 + 2, or a longer prelude from the English suites, or 3 dances from the French or English suites)
– a self-contained slow movement

  1. Round: 20 – 25 minutes free program selection

Category 1b Soloists „Popular“ over 18 years

  1. Round: 10-15 minutes free program selection
  2. Round: 10-15 minutes free program selection

Category 2a Soloists „Classical“ under 18 years (cut-off date April 3rd, 2000)

15 – 20 minutes playtime, thereof

– a work, or parts of a work by Johann Sebastian Bach (for example, two or three-parted injections, preludes and fugues from the WTK 1 + 2, or a longer prelude from the English suites or two dances from the French or English suites)
– a self-contained slow movement
– an original composition

Category 2b Soloists „Popular“ under 18 (cut-off date April 3rd, 2000)

10 minutes playtime, free program selection

Category 3 Soloists under 15 years (cut-off date April 3rd, 2003)

5-10 minutes playtime, free program selection

Category 4 Soloists under 12 years (cut-off date April 3rd, 2006)

5 minutes playtime, free program selection

Category 5a Open Class (2-6 instruments, at least 1 accordion)

  1. Round: 10-15 minutes,  free program selection
  2. Round: 10-15 minutes,  free program selection

Category 5b Open Class (2-6 instruments, at least 1 Accordion)
Average age of the band under 18 (cut-off date April 3rd, 2000)

10 – 15 minutes playtime, free program selection

Category 5c Open Class (2-6 instruments, at least 1 Accordion)
Average age of the band under 15 years (cut-off date April 3rd, 2003)

5-10 minutes playtime, free program selection

All participants receive a certificate!

Category 1a
1st place: 1.500 Euro, (of which 750 Euro in cash, as well as 750 Euro musicians‘ fee (+ flight and hotel for a Solo Concert with „Akkordeon grenzenlos“ 2019 in Trossingen))
2nd place: 750 Euro
3rd place: 500 Euro

Category 1b
1st place: 1000 Euro, (of which 500 Euro in cash, as well as 500 Euro musicians‘ fee (+ flight and hotel for a concert with „Akkordeon grenzenlos 2019“ in Trossingen))
2nd place: 500 Euro
3rd place: 250 Euro

Category 2a
1st place: 500 Euro (donated by Deutscher Harmonika-Verband, DHV)
2nd place: 300 Euro
3rd place: 200 Euro

Category 2b
1st place: 400 Euro (donated by Deutscher Harmonika-Verband, DHV)
2nd place: 200 Euro
3rd place: 100 Euro

Category 3
1st place: 200 Euro
2nd place: 100 Euro
3rd place: Master Class Workshop with H.-G. Kölz / Werner Glutsch / Andreas Nebl (according to choice)

Category 4
1st place: 100 Euro
2nd
place: 50 Euro
3rd place: Master Class Workshop with H.-G. Kölz / Werner Glutsch / Andreas Nebl (according to choice)

Category 5a
1st place: a concert during the „World Music Festival 2019“ in Innsbruck, donated by Deutscher Harmonika-Verband, DHV
2nd place: 400 Euro
3rd place: 250 Euro

Category 5b
1st place: 400 Euro
2nd place: 200 Euro
3rd place: a band course at „Akkordeon grenzenlos 2019“

Category 5c
1st place: 200 Euro
2nd place: 100 Euro
3rd place: a band course at „Akkordeon grenzenlos 2019“

  • Hohner Konservatorium Trossingen GmbH
  • Deutscher Harmonika Verband e. V.

Contact

Hohner Konservatorium Trossingen GmbH
Hohnerstraße 4/1
78647 Trossingen

Tel.: +49 (0)7425 327015
Fax: +49 (0)7425 327100
info@hohner-konservatorium.de
www.hohner-konservatorium.de

Bank Details:
Kreissparkasse Tuttlingen
Konto: 190 000 39                                        BLZ: 643 500 70
IBAN: DE 14 6435 0070 0019 0000 39        BIC: SOLADES1TUT

Trossingen

Next Airports:

Stuttgart Airport – Germany (100 km Trossingen)
Train-Connection from Stuttgart to Rottweil and then with the „Ringzug“ to Trossingen-Stadt.

Zürich Airport (Kloten) – Switzerland (100 km Trossingen)
Train-Connection from Zürich via Schaffhausen to Rottweil and then with the „Ringzug“ to Trossingen-Stadt.

Further Information on Train-Connections: Deutsche Bahn AG

Connection travelling by rental-car:

From Stuttgart:
Highway A81 direction Singen, Exit Villingen-Schwenningen/Trossingen

From Zürich (Kloten) Switzerland:
Highway A1 – Winterthur A4 – Schaffhausen E41 – Singen A81, Exit Villingen-Schwenningen/Trossingen

Registration Formular

IOAC_2018

 Kleine Foto-Galerie des 1. International Accordion Contest

Juroren Im Kesselhaus
Juroren Im Kesselhaus
Vitalii Kondratenko Preisträger 1a
Preisträger Kat 2a Daniel Salzmann
Juroren In Der Musikschule
Foto M. Kitzke

Foto M. Kitzke

Foto N. Qual

Foto N. Qual

Foto M. Kitzke

Foto M. Kitzke

Foto M. Kitzke

Foto M. Kitzke

Foto M. Kitzke

Foto M. Kitzke

Juroren Im KesselhausVitalii Kondratenko Preisträger 1aPreisträger Kat 2a Daniel SalzmannJuroren In Der MusikschuleFoto M. KitzkeFoto N. QualFoto M. KitzkeFoto M. KitzkeFoto M. Kitzke