Willkommen beim Deutschen Harmonika-Verband (DHV)

Der DHV ist deutschlandweit der zweitgrößte Laienmusikverband im Instrumentalbereich, gegründet am 28. März 1931 mit Sitz in 78647 Trossingen. Der Verband umfasst 16 Landesverbände sowie eine Sektion Mundharmonika.

Adresse

info@dhv-ev.de
Tel. 07425-95 992 21
Rudolf Maschke Platz 6

Standort

07425 - 95 992 21 info@dhv-ev.de               Newsletter Blickpunkt-DHV
Valse Musette

Verlosung

Jean Caprice: Valse Musette ou Mazurka für Akkordeonorchester arrangiert von Stefan Hippe
Der Musikverlag Alfred Music verlost exklusiv für die Mitglieder des Deutschen Harmonika Verbandes 3 Exemplare der Partitur für Akkordeonorchester „Valse Musette ou Mazurka“ von Jean Caprice, arrangiert von Stefan Hippe – und 3 Exemplare des Notenbuches mit Original-Kompositionen für Akkordeon solo „10 Easy Pieces for Accordion“ von Jean Caprice.

 

VIDEO — Stefan Hippe dirigiert das Nürnberger Akkordeonorchester mit dem „Valse Musette ou Mazurka“ von Jean Caprice: https://www.youtube.com/watch?v=5kGcEeCpO78

 

Senden Sie ein Email an staufenberger@dhv-ev.de mit dem Betreff „Valse Musette ou Mazurka“ und gewinnen Sie eines von insgesamt 6 Notenbüchern. Die Gewinner und Gewinnerinnen werden nach der Reihenfolge der Eingangszeit ermittelt.
Einsendeschluss ist der 31.07.2017 (Der Rechtsweg ist ausgeschlossen).

 

Alfred Music hat mit dem „Valse Musette ou Mazurka“ von Jean Caprice ein Arrangement für Akkordeonorchester (Conductor Score & Parts) des gleichnamigen Werkes für Akkordeon solo aus der Feder von Caprice veröffentlicht.

 

Nach dem großen Erfolg des Notenbuches mit Original-Kompositionen für Akkordeon solo „10 Easy Pieces for Accordion“ von Jean Caprice, das vor einem Jahr bei Alfred Music erschienen ist, erfüllt der Verlag nun den vielfachen Wunsch nach einer Adaption des Werkes für die zahlreichen Akkordeon Orchestermusiker- und musikerinnen. Die von Stefan Hippe vorgelegte Bearbeitung des „Valse Musette ou Mazurka“ ist künstlerisch meisterhaft gelungen und verleiht dem sentimental-schwungvollen Stück für die ganz eigene Klangästhetik eines Akkordeon Orchesters den richtigen Charakter.

 

Stefan Hippe ist Bundesdirigent im Deutschen Harmonika-Verband und leitet als Dirigent das renommierte Nürnberger Akkordeon Orchester. Er hat Akkordeon, Dirigieren und Komposition studiert.

 

Jean Caprice lebt als Akkordeonist, Komponist und Sänger in der Schweiz. Geboren wurde Caprice in Hamburg, verbrachte nach Stationen in Wien und München einige Zeit in London.
Die Musik von Jean Caprice erinnert in ihrer Eingängigkeit und schlichten Schönheit der Melodien an Yann Tiersen (Alfred Music).