skip to Main Content
07425 - 95 992 21 info@dhv-ev.de               Newsletter Blickpunkt-DHVHarmonika International digital lesen
„Man Muss Etwas Neues Machen, Um Etwas Neues Zu Sehen.“

„Man muss etwas Neues machen, um etwas Neues zu sehen.“

Eine digitalisierte Harmonika International eröffnet ganz neue Möglichkeiten.
Sie wird durch eine eigene App zu einem klingenden, interaktiven Magazin. Wir freuen uns darauf, dieses mit Ihnen zu entdecken und erklären Ihnen, wie Sie an die Digitalversion kommen:

Wie funktioniert die digitale Harmonika International auf Smartphone und Tablet?

Die Grundvoraussetzung, damit die Onlineausgabe auf Handys und Tablets läuft: Man muss die Harmonika-International-App herunterladen. Das kostet nichts und ist über die gängigen Portale wie Amazon, Google Play oder iTunes möglich. Nach erfolgreichem Download erscheint das Harmonika-International-Symbol auf dem Bildschirm des genutzten Gerätes. Gleich auf der Startseite findet man die aktuelle Ausgabe. Wenn man jetzt auf das Titelbild klickt, öffnen sich einige Beispielseiten, die einen Überblick über den Inhalt der Ausgabe geben; immer dabei ist das Inhaltsverzeichnis, damit man auch sichergehen kann, dass der gesuchte Artikel, das Notenblatt oder allgemein für lesenswert befundene Inhalte in genau dieser Ausgabe enthalten sind. Schön ist dabei: Auch im „Vorschaumodus“ sind alle Möglichkeiten der digitalen Ausgabe nutzbar, man kann also direkt aus den Artikeln auf weiterführende Links klicken, die Texte im Lesemodus öffnen und zusätzliche Bildergalerien öffnen. Damit man sich dabei gut zurechtfindet, sind am Rande des Texts runde Buttons zu finden, die entweder (gekennzeichnet mit „T“) auf die Leseansicht oder, gekennzeichnet mit dem Namen des Mediums, zu Inhalten außerhalb der App führen: Videos, Radiobeiträge, Internetseiten (z. B. von Vereinen, Veranstaltungen, Instrumentenherstellern, Notenverlagen – eben allem, was die Harmonikawelt so hergibt).
Auch innerhalb der Ausgabe wird verlinkt, was das Zeug hält: Von einer in den Rezensionen vorgestellten CD ist ein Notensatz im „Notenblatt“ abgedruckt? Ein Klick auf den in der Rezension vermerkten Link, schon ruft man die Noten direkt auf. Die Möglichkeiten, das Heft zum Klingen zu bringen, sind so vielseitig, dass man sich an einigen Stellen wirklich überraschen lassen kann!

Die Vorschau gefällt mir. Und jetzt?

Der aufmerksame App-Tester hat es sicherlich gleich bemerkt: Wenn man mehr als die zehn Seiten, die pro Ausgabe in der Vorschau verfügbar sind, lesen (und hören!) möchte, muss man sich die jeweilige Ausgabe herunterladen. Das geht recht schnell und schmerzlos, indem man zum Beispiel in der Vorschauversion auf den Balken „Freischaltcode“ klickt. Von da aus wird man zur Anmeldeseite weitergeleitet, wo man sich mit E-Mail-Adresse und Passwort registrieren kann. Ist das erfolgt, hat man einen eigenen Kundenbereich, über den man seine Abonnements verwalten kann. Das klingt jetzt recht aufwendig – ist es aber nicht. Tatsächlich ist es in wenigen Minuten erledigt. Und funktioniert! Dann kann es sofort losgehen mit dem Lesen, Hören, Anschauen und Informieren!

Die neue Harmonika-International-App gibt es auf allen gängigen Portalen kostenfrei zum Download – zum Beispiel bei Amazon, iTunes oder GooglePlay.
Hat man die App heruntergeladen, kann man den Freischaltcode eingeben und alle Möglichkeiten der digitalen Ausgabe nutzen.

Die Preise:
Einzelheft digital 5,99 €
Jahresabo digital (4 Ausgaben/Jahr) 19,99 €
Kombiabo Print/digital 34,99 € zzgl. Versandkosten

Back To Top