logo

Monthly Archives: September 2019

30 Sep 2019

Wir sind ein Mittelstufenorchester bestehend aus einer Spielgemeinschaft des HO Endenburg-Sallneck und des HO Weitenau-Schlächtenhaus. Derzeit haben wir 23 aktive Spieler. Vier Zöglinge sind bei uns in Ausbildung.

Jeden Donnerstag proben wir unser breit gefächertes Repertoire von Rock/Pop, über Schlager bis hin zu Volkstümlichem. Fester Bestandteil des Vereinsjahres sind Auftritte in der nahen Umgebung, der örtlichen Kirche, sowie unser Jahreskonzert im Dezember.

Ab dem 01.01.2020 suchen wir einen neuen Dirigenten / eine neue Dirigentin:
· welche(r) uns fordert & fördert
· der/die kommunikativ und zuverlässig ist
· dem/der Musik, Vereinsleben und Kameradschaft wichtig sind
· der/die neben der musikalischen Qualifikation, Begeisterungsfähigkeit, Motivation und Spaß an der Musik
mitbringt und auch vermitteln kann
· der/die die Proben interessant und abwechslungsreich gestaltet.

Wir würden uns freuen Sie kennenzulernen.

Kontakt:
Handharmonika-Orchester Endenburg-Sallneck e.V.
1. Vorsitzende
Nadja Senn
Email: senn.nadja@gmail.com
Tel. 07629 / 25 700 37
Harmonika-Orchester
Weitenau-Schlächtenhaus e.V

30 Sep 2019

Bundesmusikverband zeichnet Saarländischen Rundfunk mit der Hans-Lenz-Medaille aus

Der Bundesmusikverband Chor & Orchester (BMCO) hat den Saarländischen Rundfunk mit der Hans-Lenz-Medaille 2019 ausgezeichnet. In einer Festveranstaltung am 27. September im Großen Sendesaal des SR in Saarbrücken hat BMCO-Präsident Benjamin Strasser MdB die Auszeichnung an den Intendanten Prof. Thomas Kleist überreicht. In seiner Laudatio würdigte Strasser, dass die Amateurmusik schon seit den Fünfzigerjahren durchgängig bis heute feste Sendeplätze im SR hat, und nannte beispielhaft dafür die „Musikbühne Saar“ auf SR3 Saarlandwelle und „Musik aus der Region“ auf SR2 KulturRadio. […]

23 Sep 2019

Der BMCO kann im Rahmen der Feierlichkeiten zum Beethoven-Jubiläum im Jahr 2020 Fördergelder für innovative Musikvermittlungsprojekte vergeben. Pro Idee können bei uns bis zu EUR 13.000,- beantragt werden, die besten Umsetzungen können darüber hinaus Geldpreise gewinnen (1. Platz: EUR 5.000,-). Ihre Anträge können bis zum 15. Dezember 2019 eingereicht werden. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte den beigefügten Ausschreibungsunterlagen.

Ausschreibung Beethoven…Anders

Finanzplan Beethoven…Anders

 

23 Sep 2019

Mit dem Wettbewerb in Markgröningen will der Landesverband unseren Orchestern und Ensembles im Jahr »nach Innsbruck« einen
überregionalen Wettbewerb anbieten – gute Konkurrenz gibt es in Baden-Württemberg allemal! Der Wettbewerb ist sowohl für Orchesterbesetzungen als auch für Ensembles ausgeschrieben. Der Anteil professioneller Musiker aller Besetzungen darf 20 % nicht überschreiten. Die Elementarstufe ist auch für Erwachsenenorchester / – ensembles geöffnet. Jugendorchester / – ensembles der Höchststufe nehmen in der entsprechenden Erwachsenenkategorie teil. Termin: 25. April 2020.

Ausschreibung Markgröningen

22 Sep 2019

Rundfunkbeitragspflicht (GEZ)

Immer wieder erhalten Chöre, Orchester und Ensembles Post vom ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice und werden darin aufgefordert, Rundfunkbeitrag für eine Betriebsstätte zu zahlen. Dabei muss aber erst einmal geprüft werden, ob überhaupt die Pflicht zur Anmeldung und Zahlung vorliegt. Malte Jörg Uffeln, Mitglied im Bundesvorstand des Hessischen Sängerbundes, erklärt in seinem Artikel worum es geht und gibt Tipps.

www.hessischer-saengerbunde.de

22 Sep 2019

Zum zweiten Mal setzt das Akkordeon Orchester St. Tönis unter dem Motto „Akkordeon goes Klassik“ am 15. September 2019 um 17:30 Uhr /Einlass: 17:00 Uhr seine musikalische Reise fort. Dargeboten werden vom Orchester Stakkato und dem Ensemble Akkzente Stück wie „Pomp and Circumstances“, „Chiqulin de Bachin“, „Klavierkonzert Nr. 21 C-Dur“ und „Walzer No. 2“. Geprobt wird seit Monaten mit den musikalischen Leitern Viktor Kammerzell und Thomas Waser. Seien Sie gespannt auf unser Programm.

Musikalische Special Guests werden Marko Kassl & Robert Beck sein. Marko Kassl ist eine Koryphäe auf dem Akkordeon. Als Preisträger zahlreicher internationaler Wettbewerbe tritt der Solist und Kammermusiker europaweit auf. Ansonsten zu Gast bei den Donaueschinger Musiktagen, der Philharmonie Essen und der Kölner Philharmonie wird er am 15. September beim Akkordeon-Orchester in St. Tönis zu Gast sein. Seine Inspiration bezieht Marko Kassl auch aus der Musik des Elisabethanischen Zeitalters. Musikalisch ist für ihn die Gegenüberstellung von Renaissance-Musik und zeitgenössischen Kompositionen hochinteressant. Der Klarinettist Robert Beck ist eine der vielseitigsten und versiertesten Klarinettisten seiner Generation. Als Jugendlicher holte er erste Bundespreise bei Jugend musiziert und sammelte in verschiedensten Ensembles musikalische Erfahrungen. Sein musikalisches Zuhause reicht vom Saxophonquartett über diverse Jazz- und Klezmer Formationen bis hin zum Sinfonischen Blasorchester Baden-Württemberg und dem Bundesjugendorchester. Neben Tätigkeiten im Orchester liegen seine Schwerpunkte in den letzten Jahren auf Kammermusik und zeitgenössischer Musik. Seien Sie dabei, wenn das Akkordeon Orchester und seine Gäste Marko Kassl & Robert Beck Ihnen musikalische Leckerbissen präsentieren werden.

Veranstaltungsort: Vereinsheim des Akkordeon-Orchesters 1957 St. Tönis e.V., Corneliusstraße 25 b, 47918 Tönisvorst
Termin: 15. September 2019
Beginn: 17:30 Uhr
Einlass: 17:00 Uhr

Karten im Vorverkauf gibt es bei:
Lotto N. Reichelt, Stadtkulturbund Tönisvorst, Juwelier Bähner (St. Tönis), Schreibwaren Fliegen (Vorst), sowie bei allen Mitgliedern und per Mail: kartenbestellung@akkordeon-orchester-1957.de

Karten im Vorverkauf 12,00 € (ermäßigt 7,00 €)
Der Vorverkauf endet am 06.09.2019
Karten an der Abendkasse: 14,00 € (ermäßigt 9,00 €)

22 Sep 2019

Ausschreibung zum 10. Projektjahr des Bundesakkordeonorchesters (BuAkkO) im DHV

Das Angebot des Bundesakkordeonorchesters zur Mitwirkung im Orchester richtet sich an Musiker, die entweder hauptberuflich als Musikstudenten, Musiklehrer, Solisten, oder Dirigenten mit dem Akkordeon verbunden sind oder die aufgrund ihrer Spielfähigkeit auf professionellen Niveau auch als Amateure für eine Mitwirkung in einem solchen Ensemble ausreichend qualifiziert sind. Dies kann ggf. durch ein Vorspiel oder entsprechende Referenzen nachgewiesen werden. Das BuAkkO im DHV ist grundsätzlich ein Projektorchester für Spieler im Alter ab 27 Jahren. In Ausnahmefällen können auch jüngere Spieler zur Teilnahme zugelassen werden. Dies ist bei der Anmeldung (schriftlich begründet) zu beantragen.

Für das Jahr 2020 sind folgende Konzerte geplant:

Sonntag, den 16. Februar 2020 um 11.15 Uhr in Nürnberg (Neues Museum) und

Samstag, 21. März und Sonntag, 22. März 2020 in Dessau.

Die Leitung im Jubiläumsjahr 2020 hat Stefan Hippe.

 

Das Programm beinhaltet hauptsächlich einen Rückblick auf Werke

aus den ersten 9 Jahren BuAkkO:

  • Feuerwerk (Lutz Stark)
  • Augenblick und Ewigkeit (Caio De Azevedo)
  • Clowns (Ian Watson)
  • Schegun-Schegatsch (Deni Dekleva-Radakovic)
  • Adagio (Stefan Hippe)
  • Jupiter aus „The Planets“ (Gustav Holst)

Außerdem:  Stefan Hippe BuAkkO 10 – 10 Jahre BuAkkO in 100 Sekunden

und Uraufführung der Werke der Preisträger des 2. Wolfgang-Jacobi-Kompositionswettbewerbs

Die Probenarbeit des BuAkkO im DHV erfolgt in zwei Arbeitsphasen und zwei Konzerten. Die erste Arbeitsphase findet am 18./19.1.2020 in der Landesmusikakademie Hessen auf Schloss Hallenburg in Schlitz statt; die zweite Arbeitsphase und das Premieren-Konzert am 15. und 16.2.2020 in Nürnberg.

Für die Auftritte in Dessau ist der Zeitrahmen von Samstag, 21.3.2020 ca. 10.00 Uhr bis Sonntag 22.3.2020 13 Uhr vorgesehen.
„Geplante Fehlzeiten“ sind bei den Proben des Bundesakkordeonorchesters aufgrund der kompakten Organisationsformen nicht möglich. Der Teilnahmebeitrag deckt die bei den Probephasen und Konzerten notwendigen Übernachtungen ab. Zusätzliche Übernachtungen, beispielsweise bei Anreise bereits am Vortag, müssen von den Teilnehmern selbst getragen werden.

Die Teilnahmegebühr beträgt 250 Euro für das gesamte Projektjahr. Die Anmeldung (online über die homepage www.buakko.de) erfolgt verbindlich für alle Probentermine und Konzerte. Sollte wider Erwarten ein Termin seitens eines Teilnehmers nicht wahrgenommen werden können, verfällt die Teilnahmeberechtigung für das komplette Jahr, eine Rückerstattung der Teilnahmegebühr ist auch in solchen Fällen leider grundsätzlich nicht möglich.

Anmeldeschluss ist der 30. September 2019.

22 Sep 2019

Landes-Wettbewerbe
für Solisten, Duos, Ensembles und Orchester

Samstag
A. Akkordeon-Orchester (Jugend/Schüler)
B. Akkordeon-Ensembles (Jugend/Schüler)
C. Gemischte Besetzungen (Orchester)

Sonntag
D. Akkordeon Solisten
E. Akkordeon Duos
F. Kammermusik mit Akkordeon

www.landesmusiktag.de

22 Sep 2019

Mit der allgemeinen Lebenserwartung steigt der Anteil Älterer in der Bevölkerung stetig, gleichzeitig bleiben diese Menschen aktiv und gesund. Nach Beendigung des Berufslebens engagieren sich viele von ihnen verstärkt auch im musikalischen Bereich, etwa indem sie in einem Chor oder Orchester mitwirken. Der Dachverband der Amateurmusik in Deutschland schätzt dieses Engagement. Mit einem Musikwochenende im kommenden Jahr möchte er der wachsenden Bedeutung der 60plus-Gruppe gerecht werden, ihr vielfältiges Können demonstrieren, die speziellen körperlichen und didaktischen Herausforderungen beim gemeinsamen Musizieren in den Blick nehmen und zugleich dessen positiven Wirkungen auf ältere Menschen herausstellen.

Vom 18. bis 20. September 2020 findet deshalb in Bad Kissingen das Deutsche Musiktreffen 60plus statt. Sein Motto lautet: „Länger jung mit Musik!“ Aktive Musikerinnen und Musiker von Seniorenchören und -orchestern aus der ganzen
Bundesrepublik sowie interessierte Einzelpersonen sind eingeladen, gemeinsam ein musikalisches Wochenende zu gestalten.

21 Sep 2019

Bereits zum 22. Mal lädt der Deutsche Harmonika Verband jugendliche und erwachsene Akkordeonisten – Schüler, Studenten, Lehrer, Orchesterspieler und Dirigenten ein, an drei Tagen gemeinsam zu musizieren und voneinander zu lernen.

Wir wollen an die guten Erfahrungen der bisherigen Rheinsberger Akkordeontage anknüpfen und den Seminarteilnehmern wiederum die Möglichkeit geben, solistisch, kammermusikalisch und in Orchestern zu arbeiten.

Für 2020 konnten wir erneut die Komponisten und Akkordeonpädagogen Hans- Günther Kölz für den Orchesterkurs und Lars Holm für den Kurs der Solo- und Kammermusik gewinnen.

Neu ist in diesem Jahr ein weiterer Workshop unter dem Motto „Ran an Tasten & Knöpfe“. Angesprochen sind SpielerInnen, die gerne miteinander Musizieren möchten, aber noch nicht im großen Lehrgangsorchester mitspielen wollen. Sabine Kölz freut sich auf viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer!

Zusätzlich möchten wir für alle Lehrgangsteilnehmer einige „Sondermodule“ in unsere Weiterbildung einbauen. Lasst Euch überraschen!

Anmeldeschluss: 20.12.2019