logo

Monthly Archives: Oktober 2022

24 Okt 2022

Die Konzertreihe »Neue Musik hoch2« widmet sich der Uraufführung von Werken zeitgenössischer deutscher und tschechischer Komponisten, gespielt von deutschen und tschechischen Interpreten. Ziel des Projekts ist die Förderung eines grenzüberschreitenden künstlerischen Dialogs und einer Zusammenarbeit von Musikern beider Länder. »Neue Musik hoch2« wurde 2004 von Ladislav Horák, Professor für Akkordeon und Konrektor am Prager Konservatorium, sowie dem Münchner und gebürtigen Regener Komponisten Michael Emanuel Bauer initiiert. »Neue Musik hoch2« findet 2022 mittlerweile zum neunten Mal statt.

Die Reihe »Neue Musik hoch2« wird gefördert durch den Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds, die Friedrich-Baur-Stiftung, den Český hudební fond, die Nadace Život umělce, das Kulturministerium der Tschechischen Republik, das Prager Konservatorium, den Tschechischen Rundfunk, das Goethe-Institut Prag, die Bayerische Akademie der Schönen Künste, die Sudetendeutsche Akademie der Wissenschaften und Künste, das Amt für Kultur und Freizeit der Stadt Nürnberg, den Nationalpark Bayerischer Wald, der Edition Rondo Prague.

Ein tschechisch-deutscher Dialog
Spur – Dráha

Peter Kiesewetter Spur 1 / Im Auge des Wirbelsturms (UA)
(1945-2012) für Zither und Akkordeon

Jiří Antonín Benda: Sonatina VI in d-moll
(1722-1795) für Zither solo

Jiří Bezděk Simulakrum (UA)
(*1961) für Zither und Akkordeon

Václav Trojan: Zertrümmerte Kathedrale
(1907-1983) für Akkordeon-Ensemble

Jiří Antonín Benda Sonatina II in F-Dur
(1722-1795) für Zither solo

Peter Kiesewetter Spur 2 / Rätsel (UA)
(1945-2012) für Zither und Akkordeon

Marek Cimbál Old Lamplighter (1.-3.) (UA)
(*2003) für Akkordeonquartett

Michael Emanuel Bauer Saint Laurent (UA)
(*1974) für Zither solo

Violeta Dinescu Kathargos
(*1953) für Zither solo

Jiří Bezděk Burleska (UA)
(*1961) für Akkordeonquartett

Jiří Antonín Benda Sonatina XVI g-moll
(1722-1795) für Zither solo

Georg Glasl Spur 3/ schlaflos (UA)
(*1957) für Zither und Akkordeon

Pavel Trojan Light Music I (UA)
(*1956) für Akkordeonquartett

Ausführende:
GEORG GLASL – ZITHER
CZECH ACCORDION ENSEMBLE (Martin Šulc, Martin Kot, Filip Kratochvíl, Ladislav Horák)

Konzerte in:
Prag – Sál konzervatoře Jana Deyla Praha (13.10.2022, 19h), Nürnberg – Kirche St. Klara (3.11.2022, 19.30 h), München – Reaktorhalle (4. 11.2022, 19h), Freyung – Volksmusikakademie in Bayern (6.11.2022, 19h), Pilsen – Západočeské muzeum Plzeň (1.12.2022, 19h), Dobřany – Sál ZUŠ J. S. Bacha Dobřany (2.12.2022, 18h)

04 Okt 2022

Viele Noten für Akkordeon-Orchester und Ensemble zu verschenken.

Eine Liste mit den aufgeführten Stücken finden sie hier:

https://www.dhv-ev.de/wp-content/uploads/2022/10/Partituren-Gergana-Wlatschkov.docx

 

Bei Interesse gerne hier melden:

gerganawl@gmail.com